Inhalt Heft Nr. 11
LITERATUR AUS RUMÄNIEN

Ana Blandiana: Die Konvertierbarkeit des Leidens (Prosa)

Lucian Blaga: Sieben Gedichte
Tudor Arghezi: Zwischen zwei Nächten (Gedicht)
Miriana Vartic: Eine Welt ohne mich (Prosa)
Urmuz: Chronisten (Gedicht)
Marin Sorescu: Das Flußbett (Stück in zwei Akten, Auszug)
NEUE TEXTE AUS OSTEUROPA
Dragoslav Dedović: Gedichte
Asta Póldmäe: Angesichts der Nacht (Prosa)
Menana Menabde: Und die Zeit verging (Prosa)
NEUE TEXTE DEUTSCHER AUTOREN
Gert Neumann: Dritter Oktober 1977, Dritter Oktober 1997 (Prosa)
Joachim Walther: Finale Ferch (Prosa)
GEDICHTE AUS SACHSEN
Tom Pohlmann: Bruchstück mit etwas Sommer
Norbert Weiß: Wenn der Sommer, Herbstreise
GEDICHTE AUS FRANKREICH
Charles Juliet: Zehn Gedichte
Michel Deguy: Pannonien
KULTURGESCHICHTE
Holger Ehrhardt: Tod in Dresden - Auf den Spuren des Daguerreotypisten Hermann Biow
ZUM 100. GEBURTSTAG
Federico García Lorca: Geschichte eines Alten (Prosa)
NEUE GEDICHTE
Dieter P. Meier-Lenz: torso
Thanos Kiessling: Fünf Gedichte
REDE UND ESSAY
Hans-Georg Soldat: Dissidente Literatur in den Westmedien
ERINNERUNG
Elke Mehnert: Rudolf Habetin (1902-1986) - ein vergessener Dichter aus Sachsen
REZENSIONEN
Octavian Soviany: Eine Welt verfließender Erscheinungen. Zu: Mariana Vartic: „O lume fara mine”
Udo Scheer: Die Ästhetik der Einmischung. Zu: Jürgen Fuchs: „Magdalena“
Volker Sielaff: "Vergleichen Sie ihre goldgelbe Haut im Spiegel". Zum Gedichtband gleichen Titels von Dieter Krause
Heinz Weißflog: In Gedichten wohnen. Zu: Dieter P. Meier-Lenz: „Apollinaire tritt aus der Wand“
Heft 11 enthält grafische Arbeiten von Hermann Grunert Freund.

Zurück zur Auswahl