Inhalt Heft Nr. 14
Diether Schmidt: Das Wirkliche als Erlebnis. Zu den Grafiken von Christine Wahl

INTERVIEW

Axel Helbig: "Viele haben mit damals ihre Parteibücher geschickt..." Interview mit Lenka Reinerová
AUTOBIOGRAFIE
Eduard Goldstücker: "Wir zerquetschen euch wie Würmer"
PROSA I
Jiří Kratochvil: Moritat über einen Fahrstuhl, Ein trauriges Spiel
MISZELLE
Uwe Grüning: Sanfte Strenge. Über Milan Rúfus: „Strenges Brot“
DOKUMENTATION
Drei Briefe. Zum Aufenthalt Erich Kästners in Dresden 1967
POETISCHE PROSA
Wulf Kirsten: der mann mit der goldenen axt
LYRIK I
Uwe Hübner: Kant
PROSA II
Ulrich Schacht: Das Blut Christi auf dem Haupt Cranachs
Waltraut Skoddow: Porträt L. B.
Horst Drescher: Blatt Papier
ESSAY
Stefan Winckler: Zwei Welten: Die Literatur der DDR und ihre westdeutschen Kritiker
DEBÜT
Johannes Gärtner: Im Unkraut der Sprache (Gedichte)
LYRIK II
Uwe Nösner: Auf der schlaflosen Seite des Mondes
Marek Śnieciński: Verwerfung des Nichts
Bertram Kronenberger: Nicht gebannt
Günter Ullmann: Wiederfinden
Renate Schmidgall: Am Kirchturm rostet die Zeit
BETRACHTUNG
Günter Jäckel: Die Zehntelsekunde von 1941
MUSIKGESCHICHTE
Friedbert Streller: Dresdner Impulse der ersten Stunde
REZENSIONEN
Klaus Stiebert: Phantasie auf dünnem Eis. Zu Angela Krauß: „Sommer auf dem Eis“
Ulf Heise: Zerreißproben einer Dichterin. Zu Christa Wolf: „Hierzulande, Andernorts“
Ulf Heise: Sippenchronik mit Selbstbildnis. Zu Monika Maron: „Pawels Briefe“
Jürgen Israel: Welt versus Region. Zu: „Landschaft mit Leuchtspuren. Neue Texte aus Sachsen“
Peter Gehrisch: "Dichtung ist immer neu und immer vergessen" Zur Edition „Das Neueste Gedicht. Neue Folge“ des Heiderhoff Verlags
Anton Maria Keim: Argonautenfahrt auf dem Rhein. Zu Hans Dietrich Lindstedt: „Das 13. Römerschiff“
Heft 14 enthält grafische Arbeiten von Christine Wahl.

Zurück zur Auswahl