´
Inhalt Heft Nr. 47
BILDENDE KUNST
Heinz Weißflog: Dantes Hohelied der Liebe, die "Vita nuova" (Zu Christiane Just)
Patrick Beck: Imagination eines Theaterstücks (Zu Oleg Maslov, Viktor Kusnetsov und Rainer Boehme)
NEUE PROSA
Arnold Stadler: Daraus könnte ein ganzes Buch werden! sagte er immer dann, wenn er nicht mehr weiterwußte.
Jörg Hannemann: Aus dem Roman: Die Wärme des Körpers der Frau Pietsch
LYRIK AUS ITALIEN
Stefanie Golisch: Stimmen
Antonella Anedda: Wenn ich es geschrieben habe, dann aus Sorge (Drei Gedichte)
Guido Oldani: Mein Gesicht (Sechs Gedichte)
Luigi Pirandello: Das Auge für den Tod (Drei Gedichte)
Gëzim Hajdari: Ich liebe und hasse dich (Fünf Gedichte)
David Maria Turoldo: Hörbare Stille (Drei Gedichte)
Cristina Annino: Das Haus des Verrückten (Drei Gedichte)
INTERVIEW
Axel Helbig: Schreibend ergründen (Gespräch mit Hans-Joachim Schädlich)
NEUE PROSA
Igor Schestkow: Finger
JUNGE DEUTSCHSPRACHIGE LYRIK
Lagebesprechung [23] - Marcus Roloff
Hendrik Jackson: totenlampe, totale sonne [Zu den Gedichten von Marcus Roloff]
Marcus Roloff: Etwas über Gedichte
Marcus Roloff: Gärten & Schlösser (Sechs Gedichte)
WOLFGANG HILBIG (1941 - 2007)
Thomas Böhme: Wolfgang Hilbig ist tot (Gedicht)
Thomas Kunst: In Deutschland gibt es keine Dichter mehr. (Gedicht für Wolfgang Hilbig)
BERTRAM KRONENBERGER (1951 - 2007)
Volker Sielaff: Vom Scheitern des Selbstseins
PROSA
Isabella Breier: hinter sich 
Esther Tusquets: Die subtilen Gesetze der Symmetrie
LYRIK
Kerstin Becker: Ich schließe die Augen & bin (Sechs Gedichte)
Andreas Hegewald: Nägel (Zwei Gedichte)
PROSA
Rumena Bužarovska: Nora
Klaus Funke: Der Schattenplatz
Julia Kersebaum: Allabendliche Alltäglichkeiten
REZENSIONEN
Peter Gehrisch: "sprachen sind windhunde" (Zu Róža Domašcyna: „stimmfaden“)
Reiner Neubert: Wie der dritte Weltkrieg ausfiel … (Zu Jáchym Topol: „Zirkuszone“)
Volker Strebel: Opas Brief an Präsident Husák (Zu Irena Dousková: „Der tapfere Bella Tschau“)
Silvio Pfeuffer: Traurig gebliebene Tropen (Zu Jörg Schieke: „Count Down. Ein Reisegedicht“)
Heft 47 enthält Inzenierung von Oleg Maslov, Viktor Kusnetsov und Rainer Boehme, fotografiert von Rainer Böhme, sowie Reproduktionen nach Aquatintaradierungen von Christiane Just.

 Zurück zur Auswahl