Inhalt Heft Nr. 87
LYRIK
Andreas Altmann: bühne (sechs Gedichte)
TAGEBUCHNOTIZEN
Elke Erb: Raumgefühl
BILDENDE KUNST
Paul-Henri Campbell: Aug und Augenweide – Die vitale Kunst des Malers Sighard Gille
LYRIK

Gregor Kunz: Der Bahnhöfe Brot (vier Gedichte)

INTERVIEW
Axel Helbig / Ann Cotten: Man muss sich nicht beeilen, ins Nirwana zu kommen (Gespräch)
Ann Cotten: Amputationsfreude (zwei Gedichte)
Ann Cotten: Café Europa (Prosa)
LYRIK
Lütfiye Güzel: 21.45 uhr (drei Gedichte)
Maik Lippert: Was wollt ihr mir mit Fahnen (drei Gedichte)
Matthias Engels: herbstschritt (zwei Gedichte)
PROSA
Wolfram Malte Fues: Wahrnehmung
JUNGE DEUTSCHSPRACHIGE LYRIK
Lagebesprechung [63] - Michael Spyra
Jayne-Ann Igel: „hindurch noch schimmern die nächsten“ – Anmerkungen zu Michael Spyras Dichtung
Michael Spyra: Aus dem Zyklus „Azoren“ (sechs Gedichte)
Michael Spyra: Alles eine Frage der Zeit (Poetologische Notiz)
REZENSIONEN
Patrick Wilden: „Wo nichts schwarzweiß in seiner Erinnerung war“ (zu Adrian Kasnitz)
Michael Ernst: Auf der Suche oder „Es gibt nichts Blöderes als Leute!“ (zu Jens Wonneberger)
Bettina Wöhrmann: Ein Epos vom Verlieren und Finden (zu Murat Baltić)
André Schinkel: Vom „Sinn-Machen“ (zu Wolfram Malte Fues, Li Mollet und Elisabeth Wandeler-Deck)
Heinz Weißflog: Die Freiheit, sich selbst zu folgen (zu Viktor Kalinke)
Piotr Ostrów: Der Preis der Geburt (zu György Mandics / M. Zsuzsanna Veress)
Axel Helbig: Ein in der deutschen Sprache beheimateter Weltbürger (zu Albert M. Debrunner)
Reiner Neubert: Jaroslav Hašeks skurrile Humoresken als Therapie (zu Jaroslav Hašek)
Annett Groh: Reste von Gesängen (zu Bertram Reinecke)
Wilhelm Bartsch: Mut zu armenischen Stränden (zu Thomas Kunst)
Axel Helbig: Über die Dummheit der Stunde (zu Oleg Jurjew und zu Olga Martynova)
ANHANG: DOKUMENTATION
Italo-Svevo-Preis 2017
Zsuzsanna Gahse: Zwei unvollendete Empfindsame Reisen - Dankesrede zum Italo-Svevo-Preis 2017
Wolfgang Hegewald: Sieben Versuche für Zsuzsanna Gahse - Laudatio auf Zsuzsanna Gahse
Andreas Reimann
Peter Geist: „Ich flagge die fahne protest!“ - Laudatio auf Andreas Reimann zum 70. Geburtstag
Wolfgang Hilbig
Wilhelm Bartsch: Am Ereignishorizont von Wolfgang Hilbig - Rede anlässlich des 75. Geburtstags Wolgang Hilbigs
MALEREI VON SIGHARD GILLE

Zurück zur Startseite