Inhalt Heft Nr. 51
FOTOGRAFIE

Heinz Weißflog: Donner und Echo (Zur Fotografie von Luc Saalfeld)

LYRIK
Antônio Moura: Überquerung (Zwei Gedichte)
Aladár Lászlóffy: Traum im Antiquariat (Gedicht)
László Bertók: "Sie ekelten mich aus der Hüfte" (Gedicht)
Tibor Zalán: Grübeleien, Halbtöne (Gedicht)
Géza Szöcs: Der Bahnhof (Gedicht)
PROSA
Ana Maria Moix: Aufsatz
CHAMISSO-POETIKDOZENTUR 2008
Walter Schmitz, Eva Sturm u.a.: Wider die Gewohnheiten (Gespräch mit Zsuzsanna Gahse)
LYRIK
Synke Köhler: Silvestermalve (Zwei Gedichte)
Měrana Cušcyna: zeitfallen (Zwei Gedichte)
Christiane Schulz: Palimpsest (Zwei Gedichte)
Birgit Kreipe: mein vater der produzent (Zwei Gedichte)
PROSA
Igor Schestkow: Drei Tode (Erzählung)
Igor Schestkow: Garten der Lüste (Erzählung)
Jasmin Herold: Schneckenhaus (Erzählung)
ZEITGENÖSSISCHE MUSIK
Patrick Beck: Zwischen Denken und Wahrnehmung (Gespräch mit Thuon Burtevitz)
JUNGE DEUTSCHSPRACHIGE LYRIK
Lagebesprechung [27] - Marcus Poettler
Helwig Brunner: Eine Landschaft, ein Bewohner
Marcus Poettler: In einem hellroten Leuchten (Poetologische Notiz)
Marcus Poettler: Vom Seehund geküsst (Vier Gedichte)
ESSAY
Hubertus Giebe: Frommholds Ateliergespräche - wider das Verdrängen der Geschichte
PROSA
Ron Winkler: Torp
Róža Domašcyna: Wie ich Buchhändlerin werden wollte (Erzählung)
LYRIK
Michael Zoch: Standbild (Gedicht)
Steffen Brenner: uncanny-valley-effekt (Gedicht)
Adrian Kasnitz: Im Revier (Gedicht)
Matthias Kehle: Fundus (Gedicht)
Dominik Dombrowski: Das Rauschen (Gedicht)
Rainer Stolz: Spezialgebiet (Drei Gedichte)
TAGEBUCH
Jan Decker: Japanisches Wochenbuch
REZENSIONEN
Joachim Biener: Film- und Theaterkritik in der DDR (Zu Ingeborg Pietzsch und Ralf Schenk [Hg.]: „Schlagt ihn tot, den Hund. Film- und Theaterkritiker erinnern sich“)
Volker Strebel: Mit Brecht- und Biermannliedern im Kopf (zu Udo Scheer: „Jürgen Fuchs. Ein literarischer Weg in die Opposition“)
Patrick Beck: Konstruktion einer Legende (Zu Katrin Heinau: „Vendelzeit“)
Eyk Henze: "geht am himmel ein blinder über das jahr, bin ich unten zuhause und lange allein" (Zu Ulrike Almut Sandig: „Streumen“)
Dieter Kalka: Hommage an die Sinne (Zu Marek Śnieciński: „Andere Obsessionen“)
Reiner Neubert: Maskeraden und Mysterien im Prager St.-Veits-Dom (Zu Miloš Urban: „Im Dunkel der Kathedrale“)
Tobias Falberg: Feierlich grüßende Zombies (Zu Karin Fellner: „in belichteten wänden“)
Heft 51 enthält Fotografien von Luc Saalfeld („Chicago – Dream is over“).

Zurück zur Auswahl