Inhalt Heft Nr. 7
ESSAY

Jewgeni Schklowski: Eine ungeschriebene Erzählung Warlam Schalamows

DICHTUNG IM 20. JAHRHUNDERT
Georg Heym: Gedichte aus dem Nachlaß
Ernst Wilhelm Lotz: Und schöne Raubtierflecken (Gedichte)
Paul Valéry: Stéphane Mallarmé
DICHTUNG IM 20. JAHRHUNDERT / NEUE LYRIK
Pascal Boulanger: Martingale
DICHTUNG IM 20. JAHRHUNGERT
Ştefan Augustin Doinaş: der verdrießliche Engel (Gedichte)
Sergej Jessenin: Drei Gedichte
REDE UND ESSAY
Klaus Stiebert: Schwierige Nachbarschaft: Deutsch-Polnische Literaturbeziehungen
NEUE TEXTE
Thomas Böhme: Im Museum der Blitze, Die Vier an der Tränke
Peter Schwanz: So währt die Zeit, die geht (Gedichte)
REDE UND ESSAY
Uwe Grüning: Festung und Nische - zwei Grundorte der deutschen Literatur
AUS DER SCHUBLADE
Bernd Wagner: Bericht über ein Vorkommnis
KÜNSTLERPORTRÄT
Karin Weber: Der Zeichner Roland Staab
BUCHGESCHICHTE
Hans-Jürgen Sarfert: Die Literatur der Romantik in Dresden
SCHERZ, SATIRE, IRONIE...
Lis Kleeberg: Die Stute und das Mädchen
MUSIKKRITIK
Marcus Szymanski: Karlheinz Stockhausen oder: Die musikalische Erschaffung der Welt in sieben Tagen
DAS KUNSTBUCH
Werner Kohlert: Eine Zeitreise in Bildern. Zu Christian Borchert: „Zeitreise“. Bilder einer Stadt, Dresden 1954 - 1995
REZENSIONEN
Holdger Platta: Vatergeschichten vom kindlichen Unglück. Zu Peter Segler [Hg.]: „Vater, mein Vater!“, Prosa aus Deutschland, Österreich und der Schweiz
Utz Rachowski: "Im Ergebnis der Durcharbeitung der Kinder". Zu Jürgen Fuchs: Drei Essays
Jürgen Israel: Sächsisches Lebensgefühl? Zu: Helgard Rost/Thorsten Ahrend [Hg.]: „Der heimliche Grund. 69 Stimmen aus Sachsen
Dieter Kalka: Neunundneunzig Tüten Gegenwart. Zu: Tom Pohlmann: „Solo bei Volxmond“, Gedichte
Ulf Heise: Wie man eine literarische Kathedrale baut. Zu: Marcel Proust: „Der gewendete Tag“
Ulf Heise: Auf den Gleisen der Poesie. Zu: Boris Pasternak: „Gedichte und Poeme“
Heft 7 enthält Zeichnungen von Roland Staab und Porträtfotografien von Thomas Böhme aus der Sammlung „Die Körper und das Licht“

Zurück zur Auswahl