Inhalt Heft Nr. 70
LYRIK

Stephen Dunn: Zärtlichkeit (Zwei Gedichte)

Vasyl Lozynskyi: fest nach dem untergang (Drei Gedichte)
BILDENDE KUNST
Jördis Lademann: Ich habe noch einen Koffer im Gelb meiner Kindheit. Christine Schlegel und ihre Bilderwelt
LYRIK
Tom Schulz: Venedig, später Oktober (Zyklus, Auszug)
INTERVIEW
Harold Alvarado Tenorio: Gespräch mit Jorge Luis Borges
ESSAY
Una Pfau: René Crevel und seine Bedeutung für den Surrealismus

René Crevel: L’Esprit contre la raison - Der Geist wider die Vernunft

LYRIK
Stevan Tontić: In der unsterblichen Ulme (Poem)
JUNGE DEUTSCHSPRACHIGE LYRIK
Lagebesprechung [46] - Gregor Kunz
Kathrin Schmidt: He, Gagarin, alter marxistischer Grieche! (Zu Gregor Kunz)
Gregor Kunz: Schreiben, bis es stimmt. Poetologische Notiz
Gregor Kunz: Nach Arkadia. Zoom (Acht Gedichte)
PROSA
Jayne-Ann Igel: Betrachtungen, morgens (Miniaturen)
GEORG-TRAKL-PREIS 2012
Uta Degner: Laudatio auf Elke Erb
Elke Erb: Salzburger Lesung vom 30. November 2012
PROSA
Theodor Weißenborn: Das Opfer einer Verschwörung (Erzählung)
LYRIK

Dieter Hoffmann: Dunkle Flecken (Zyklus)

Theodor Weißenborn: Single
Thomas Loesche: Ein Lottoprinzip steht allein
Johannes-Paul Kögler: Verwilderte Obstplantage
Werner Weimar-Mazur: zopenitzen [halbweisen
Barbara Felicitas Tax: Gestade
Timo Krstin: ob man den Weg noch gehen kann
Anke Bastrop: Neubauten zu den Flanken des Hofs
Oskar Ansull: viertelmondgöttin
Eva Olivin: ein leben auf flüsterasphalt
Myron Hurna: Im Schneiderzimmer meiner Mutter
Christoph Danne: herz schlag finale
Lothar Quinkenstein: der weg von Sambor nach Drohobycz
Dariusz Muszer: Skrevatn 5. Der Beweis
OFFENER BRIEF
Martina Hefter: Lieber Hubert Winkels
REZENSIONEN
Armin Steigenberger: Die Stille fällt ins Schloss (Zu Jürgen Nendza)
Heinz Weißflog: Aichleins Wahn und Visionen (Zu Peter Gehrisch)
Thomas Ernest: Auf Leben und Tod (Zu Werner Dürrson und Eva Christina Zeller)
Volker Strebel: Empfangene Offenbarung (Zu Nadeschda Mandelstam)
Reiner Neubert: „Lest laut, als würdet ihr erzählen!“ (Zu Jiří Mordechai Langer)
Wolfgang Schlott: Die Dortmunder Gruppe 61 (Zu Ute Gerhard / Hanneliese Palm)
Thomas Böhme: „Der Jäger liebt den Gassenhauer“ (Zu Peter Salomon)
Axel Helbig: Schreiben. Vom Leben der Texte (Zu Kurt Drawert)

Zurück zur Auswahl