Inhalt Heft Nr. 9
REDE UND ESSAY

Ludger Udolph: Böhmische Dörfer und Böhmen am Meer

GEDICHTE AUS TSCHECHIEN
Jiři Orten: Vier Gedichte
PROSA AUS ESTLAND
Jaan Krusvall: Allein am Fenster
ERZÄHLUNG AUS RUSSLAND
Jekaterina Sadur: Der Junge mit den Schwefelhölzchen
DER NEUE ROMAN
Iván Denes: Die Steinigung
NEUE GEDICHTE AUS POLEN
Urszula Benka: Ich, aus Pompei
Urszula Benka: Gespräch mit einer Heiligen [Meditation]
Bohdan Zadura: Tortengabeln
Dominik Opolski: Aus dem Zyklus "Kamaryl"
JOLANTA PYTEL: Bahnhof des Lebens
Wojciech Izaak Strugała: Drei Väter von Hölderlin
Agnieszka Haupe: Zwei Gedichte
Jakub Malukow-Danecki: Acht Gedichte
Piotr Szewc: Pflanzenmotive
NEUE POLNISCHE PROSA
Krystyna Milobedzka: Überall du
Natasza Goerke: Sosoma Granda
Agnieszka Haupe: Die Begegnung mit der Zauberin
BEGEGNUNG MIT POLEN
Radjo Monk: Lubliner Lift. Ein Poem in 9 Etagen
REDE UND ESSAY
Uwe Grüning: Ich und Zeit im Gedicht Peter Huchels
LYRIK AUS SACHSEN
Uwe Hübner: Tollwut
Dieter Krause: Ein Unfall
Maria Jacobi: Schrecklicher Gott
NEUE PROSA AUS SACHSEN
Herbert Onnecken: Hegelstraße, Das Brot, In den Trümmern
Wolf-Rüdiger Arnold: Herr Biemer
MISZELLE
Mirko Wischke: Hans Vaihinger und die "Kantstudien"
DAS MUSIKBUCH
Andreas Schrade: Franz Schubert oder: Was ist ein Genie? Zu: Friedrich Dieckmann: „Franz Schubert. Eine Annäherung“
REZENSIONEN
Janusz Styczeń: Der Hades und Persephone. Zu: Urszula Benka: „Tochter der Nacht“
Volker Strebel: Beichte und Gebrauchsanleitung. Zu: Bohumil Hrabal: Ein Heft ungeteilter Aufmerksamkeit“
Volker Strebel: Unter den Schutz des Wortes gestellt. Zu: Pawel Florenski: „Denken und Sprache“
Thanos Kießling: Das Unaussprechliche sagen. Eine Kindheit in der Schoah. Zu: Binjamin Wilkomirski: „Bruchstücke aus einer Kindheit 1939 – 1948“
Jürgen Israel: "Wie man Verse macht und Lieder". Zum gleichnamigen Buch von Wolf Biermann
Dieter Kalka: Eins zu einig Fadderland. Zu: Radjo Monk: „Orte & Worte“
Peter Huckauf: Labyrinthe des Sagens. Zu: Thomas Böhme: „IM ORT/Mansfelder Texte“
Ulf Heise: Aktuelle Topographie des Dresdner Literaturbetriebes. Zu: Norbert Weiß/Jens Wonneberger: „Dichter, Denker, Literaten aus sechs Jahrhunderten in Dresden“
Peter Gehrisch: Nach der Kniefallgeneration. Zu: Olaf D. Eybe: „Polen-Texte“
Heft 9 enthält Fotografien von Edith Thar.

Zurück zur Auswahl